Zentrale Räume sorgen für mehr Gesellschaftsleben

Die meiste Zeit des Tages verbringen die Bewohner in einem großzügigen Gemeinschaftsraum. Zu ihm gehört eine Wohnküche, denn das Gemeinschaftsleben spielt sich vorwiegend „rund um den eigenen Herd“ ab.

Die Mahlzeiten werden in der Hausgemeinschaft zubereitet. Wer von den Bewohnern dies möchte, kann sich an der Planung der Mahlzeiten, am Kochen und am Geschirrspülen beteiligen. Die Bewohner haben unmittelbaren Einfluss und können Vorlieben und Essenswünsche äußern.

Auch an anderen alltäglichen Verrichtungen im Haushalt können sie sich beteiligen, z.B. waschen, bügeln oder Wäsche zusammenlegen.

Die Bewohner können sich einbringen und mitentscheiden – und zwar ganz nach ihren Wünschen und Fähigkeiten.